Serviceteam RDM@KIT

Exzellenzuniversität, Vorhaben Research Data Management

Der erfolgreiche Exzellenzuniversitätsantrag des KIT setzt unter dem Leitmotiv "Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft | Living the Change" auf drei zentrale, miteinander verknüpfte Maßnahmenpakete (Thrusts): die Stärkung der exzellenten Forschung und ihrer Agilität in der gesamten Bandbreite von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung (Thrust A), den intensiven Dialog und Austausch mit der Gesellschaft (Thrust B) sowie das Anbieten verlässlicher Karrierewege (Thrust C).

ExU-Vorhaben im Überblick

Im Thrust A fördert das Vorhaben Research Data Management (RDM) den weiteren Ausbau des Forschungsdatenmanagements am KIT und verfolgt dabei drei übergeordneten Ziele:

  • breitenwirksame Unterstützung bei der Digitalisierung der Forschungsabläufe im Bereich RDM
  • Förderung der Nutzung von Forschungsdaten über Grenzen von Organisationseinheiten und Disziplinen hinweg
  • Wissenschaftscommunities am KIT ermöglichen, Daten zu finden, zu teilen, zu nutzen und zu archivieren – unter Beachtung ethischer, rechtlicher, wirtschaftlicher und vertraglicher Rahmenbedingungen sowie unter Beibehaltung der Datenhoheit

Zu diesem Zweck wird das RDM ausgewählter koordinierter Forschungsgroßprojekte als Best-Practice-Beispiel aufgestellt und als "Blueprint" auf andere Fachcommunities übertragen. Dies geschieht insbesondere hinsichtlich der Nutzung von Electronic Lab Notebooks (ELNs), deren Anbindung an Repositorien sowie dem damit verbundenen Zusammenwirken von zentralen und dezentralen Diensten.

Das Projektteam des EXU-Vorhabens RDM organisierte im März 2020 einen KIT-internen Workshop, an dem mehr als 60 FDM-Praktizierende teilnahmen. Nach der Präsentation von ca. 20 Ideen aus den Instituten diskutierten die Teilnehmenden in fünf Themenclustern weiter. Aus dem Workshop entstanden etliche gemeinsame Projektanträge, von denen das Präsidium nach Diskussion im IV-Lenkungskreis Forschung und Innovation für die erste Förderrunde fünf auswählte:

  • Automatisierte Multimediale Wissensextraktion aus Publikationen am Beispiel von Strukturgleichungsmodellen
  • DORA4KIT - Teilprojekt Data Literacy
  • DORA4KIT - Teilprojekt Data Score
  • Kadi4x – Domänenübergreifendes und workflowbasiertes FDM für die Bauingenieurwissenschaften
  • SciMotion-ELN for KIT: Implementation of generic and domain spanning functions to an existing ELN

Kontakt
Leitung des EXU-Vorhabens RDM: Prof. Dr. Hannes Hartenstein
Projektteam: Jan Kröger (STAB-DO), Dr. Felix Bach (SCC), Dr. Sabine Barthlott (IMK-ASF), Dr. Hans-Jürgen Goebelbecker (Vertretung Rhiannon Schmitt) (BIB), Dr. Nicole Jung (IOC), Dr. Ephraim Schoof (IAM), Dr.-Ing. Michael Selzer (IAM), Dr. Rainer Stotzka (SCC), Frank Tristram (APH)